Brasilien Projekt

Catuai Amarelo gelbe Kaffeekirsche

Dutra Kaffee

Anbaugebiet: Minas Gerais (süd-östliches Brasilien zwischen Belo Horizonte und Rio de Janeiro).

 

Das Team vor der Ernte Brasilienreise Juli 2011

Entdeckt haben wir den Dutra Kaffee 2010 bei einer Rundreise mit mehreren Kleinröstern aus Europa (deutschsprachiger Raum). Mit dem Besuch verschiedener Fazendas (Kaffeeplantagen) haben wir die unterschiedlichen Anbauphilosophien, klimatischen und mineralischen Bedingungen kennengelernt. Bei der Familie Dutra hat HEPA Kaffee alles vorgefunden, um eine optimale Geschäftspartnerschaft aufzubauen. Wir erwerben den Kaffee direkt von der Familie in Brasilien außerhalb der internationalen Kaffeebörsen in Euro-Währung und damit unabhängig vom US-Dollar.

Walter und Ednilson Dutra sind Brüder und haben die Firma von ihrem verstorbenen Vater übernommen. Ihre Ziele sind die beste Kaffeequalität zu erreichen, alte Arabica Sorten zu erhalten und sortenrein auf eigenen Feldern zu bewirtschaften. Die Felder liegen auf einem riesigen Vulkan.

Vulkan, Kaffeeplantagen und Felder

Dort befinden sich die besten Mineralstoffe im Boden und der Morgentau gibt gleichmäßig Feuchtigkeit an die Pflanzen ab.  So entwickelt sich der besondere Geschmack der Catuai Bohne (Arabica). Geerntet wird bis auf 1300m Höhe. Von  900 ha Gesamtfläche werden auf 600 ha Kaffeeplantagen bearbeitet. Während der Erntezeit (April bis Juli) befinden sich über 600 Wanderarbeiter auf der Fazenda. Ihre Kinder (unter 13 Jahren) werden täglich von eigenen Bussen in die Schule gefahren und für die Kleinsten wurde auf der Fazenda ein Kindergarten gebaut. 

Kinder bei den Hausaufgaben mit Betreuung Juli 2011

Die Dutras pflanzen Obstbäume verschiedener Arten in die Kaffeefelder, damit die Pflücker in ihrer Pause Obst essen können. Es gibt ca. 15 Stadtbusse, mit denen die Kinder in die Schule und die Eltern in die Felder gefahren werden. Nach der Saison stellen die Dutras die Busse in verschiedenen Gemeinden für Vereine und als Schulbus kostenlos zur Verfügung. Auch Jacus (Vogelart) leben in diesem Vulkangebiet. Sie fressen mit Freude die Kaffeekirschen, werden von den Dutras aber nicht gejagt. Die Dutras leben nach einer besonderen Philosophie und  sagen:“Wenn die Jacus 1000 Bäume brauchen um sich zu ernähren, dann müssen wir 1000 Bäume mehr pflanzen. Denn die Jacus waren vor uns hier."

Kaffeekirschen nach der Ernte

Der Kaffee der Dutras ist Bio Qualität, allein aus gesundheitlichen Gründen wird nicht gespritzt.

Handernte bedeutet Höchstleistung

Hier wird der Rohkaffee getrocknet

Unseren Dutra Kaffee (mild oder kräftiger Geschmack) und Dutra Espresso können Sie im Onlineshop bestellen.